New PDF release: 16. Internationales Stuttgarter Symposium: Automobil- und

By Michael Bargende, Hans-Christian Reuss, Jochen Wiedemann

Die Anforderungen an Forschung und Entwicklung in der Automobilindustrie ändern sich kontinuierlich. Hersteller und Zulieferer müssen einerseits globale Lösungen entwickeln, andererseits aber Kundenbedürfnisse und legislative Vorgaben einzelner Märkte berücksichtigen. Selbst bei der Emissionsgesetzgebung herrscht alles andere als globale Einigkeit. In Europa wird ab September 2017 die Messung der "real-driving emissions" (RDE) eingeführt. Damit wird die Bewertung der Schadstoffemissionen vom Prüfstand auf die Straße verlagert, mit umfassenden Konsequenzen für die Antriebsentwicklung. Zudem wird in verschiedenen Weltregionen die lokale Einführung von Zonen mit schadstoffemissionsfreiem Verkehr gefordert. Überlagert wird all dies durch die laufende Absenkung der CO2-Grenzwerte für die Fahrzeugflotten. Alle Weltregionen haben hier unterschiedliche Absenkungsschritte definiert. Dies alles wird noch getoppt von steigenden Ansprüchen an Komfort und Emotionalität des Automobils. Wie reagiert nun die Automobilindustrie im Spannungsfeld zwischen zunehmender Globalisierung und möglichst worldwide zu vermarktender Produkte auf der einen Seite und den neuen, von Regionen abhängigen Anforderungen an das Fahrzeug und der dazugehörigen Variantenvielfalt auf der anderen Seite? Welche technischen Konsequenzen ergeben sich hieraus? Darüber und über vieles mehr werden Experten aus Industrie und Wissenschaft beim Symposium berichten.

Show description

Read or Download 16. Internationales Stuttgarter Symposium: Automobil- und Motorentechnik PDF

Best german_16 books

Read e-book online Konsumentenverhalten: Konsumenten verstehen – PDF

Dieses Buch vermittelt die Grundlagen des Konsumentenverhaltens verständlich und in klarer Sprache. Warum ist der Einkaufswagen voller als geplant? Wieso will guy unbedingt das neuste cellphone? Die Autoren erklären zunächst, wie motivationale, emotionale und kognitive Prozesse das Verhalten des Konsumenten bestimmen.

New PDF release: Schwingungen: Grundlagen – Modelle – Beispiele

Dieses Lehrbuch zeigt, wie guy Schwingungen in Technik und Natur verstehen, deuten und in gewünschter Weise beeinflussen kann. Sowohl die physikalischen Grundlagen als auch die mathematische Behandlung aller relevanten Schwingungsformen werden anschaulich erklärt. In der aktuellen Auflage wurden Bilder qualitativ verbessert, der textual content überarbeitet, das Literaturverzeichnis aktualisiert sowie konstruktive Hinweise der Leserschaft berücksichtigt.

Get Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der PDF

Der Autor analysiert Defizite der Personalführung in Wissenschaft und Praxis, erläutert führungstheoretische Grundlagen und gibt einen kritischen Überblick über die wesentlichen konzeptionellen Ansatzpunkte und Theorien der Führung. Er stellt sein in der Praxis erprobtes Modell der Komplementären Führung vor, das führungstheoretisch unter anderem an Aufgabenmodelle der Führung, das Führen als Dienstleistung und den Shared-Leadership-Ansatz anknüpft.

Read e-book online Parteien und ihre Wahlversprechen: Einblicke in die PDF

Katrin Praprotnik analysiert die Wahlversprechen der Parteien in Österreich zwischen 1990 und 2013. Sie betrachtet das politische Angebot von Parteien im Wahlkampf, das inhaltliche Ergebnis von Koalitionsverhandlungen sowie die politische Bilanz von Regierungen. Die Studie zeigt, dass Parteien nach der Umsetzung ihrer Wahlversprechen streben.

Extra resources for 16. Internationales Stuttgarter Symposium: Automobil- und Motorentechnik

Example text

In the second step the vehicle is put on a dynamometer test bench and follows the driving cycle. The dynamometer acts as a power brake and loads the vehicle with the power of the road loads according to the velocities in the driving cycle. The emissions contained in the exhaust gas are measured and the fuel consumption can be calculated (step 3). The last step uses this data to determine the CO2 label, the tax amounts and the fleet consumption. For some years now there have been legal limits in terms of the fleet consumption for almost every market which can be more or less fulfilled by the vehicle manufacturers.

The procedure is described in Figure 1. By the way, it will be the same after the introduction of WLTP. 3 WLTP – On the increased importance of aerodynamics and impact on development … Figure 1: Type Approval Procedure In the first step a coast down test is carried out with the examining vehicle to be able to calculate the road loads from the speed time behaviour. In the second step the vehicle is put on a dynamometer test bench and follows the driving cycle. The dynamometer acts as a power brake and loads the vehicle with the power of the road loads according to the velocities in the driving cycle.

C. Reuss, J. ), 16. 1007/978-3-658-13255-2_2 19 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier Ulrich Schulmeister Robert Bosch GmbH Co-Authors: Axel Lang, Martin Johannaber, Daniel Rieker Robert Bosch GmbH Florian Götz, Matthias Rauscher, Frank Schürg Bosch Engineering GmbH © Springer Fachmedien Wiesbaden 2016, M. -C. Reuss, J. ), 16. 1007/978-3-658-13255-2_3 21 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 22 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 1 Vehicle Measures for Energy Saving 23 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 2 Powertrain Improvement 24 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 25 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 3 Eco Innovations 26 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 27 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 28 On- and off-cycle energy efficiency technologies of a global supplier 4 Increase Share of Electrification 29 The novel SCR and PNA exhaust gas after treatment systems for diesel passenger cars Nebojsa Milovanovic, Shant Hamalian, MAHLE Powertrain UK Magnus Lewander, Kenneth Larsen, Haldor Topsoe, Denmark © Springer Fachmedien Wiesbaden 2016, M.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 10 votes