Martin Klaffke's Arbeitsplatz der Zukunft: Gestaltungsansätze und PDF

By Martin Klaffke

Mit umfangreichen Praxis-Tipps präsentieren Experten in diesem Fachbuch konkrete Ansätze für die Gestaltung neuer Bürowelten und zeigen anhand von Fallstudien auf, wie die Umsetzung zukunftsweisender Arbeitsszenarien erfolgreich gelingt. Dabei wird deutlich, dass neue Bürokonzepte wesentliche Fragen der Führung und Zusammenarbeit berühren und einen tiefgehenden unternehmenskulturellen Wandel bedingen. Zukünftig wird es darauf ankommen, den Arbeitsraum als umfassenden Wertschöpfungsfaktor zu begreifen und vielfältige Arbeitsplätze zu schaffen, die Innovationskraft, Engagement und Wohlbefinden der Beschäftigten fördern, Agilität und Effizienz der corporation erhöhen und das Arbeitgeber-Image steigern.

Show description

Read or Download Arbeitsplatz der Zukunft: Gestaltungsansätze und Good-Practice-Beispiele PDF

Similar german_16 books

Konsumentenverhalten: Konsumenten verstehen – by Stefan Hoffmann PDF

Dieses Buch vermittelt die Grundlagen des Konsumentenverhaltens verständlich und in klarer Sprache. Warum ist der Einkaufswagen voller als geplant? Wieso will guy unbedingt das neuste cellphone? Die Autoren erklären zunächst, wie motivationale, emotionale und kognitive Prozesse das Verhalten des Konsumenten bestimmen.

Schwingungen: Grundlagen – Modelle – Beispiele - download pdf or read online

Dieses Lehrbuch zeigt, wie guy Schwingungen in Technik und Natur verstehen, deuten und in gewünschter Weise beeinflussen kann. Sowohl die physikalischen Grundlagen als auch die mathematische Behandlung aller relevanten Schwingungsformen werden anschaulich erklärt. In der aktuellen Auflage wurden Bilder qualitativ verbessert, der textual content überarbeitet, das Literaturverzeichnis aktualisiert sowie konstruktive Hinweise der Leserschaft berücksichtigt.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der by Boris Kaehler PDF

Der Autor analysiert Defizite der Personalführung in Wissenschaft und Praxis, erläutert führungstheoretische Grundlagen und gibt einen kritischen Überblick über die wesentlichen konzeptionellen Ansatzpunkte und Theorien der Führung. Er stellt sein in der Praxis erprobtes Modell der Komplementären Führung vor, das führungstheoretisch unter anderem an Aufgabenmodelle der Führung, das Führen als Dienstleistung und den Shared-Leadership-Ansatz anknüpft.

Read e-book online Parteien und ihre Wahlversprechen: Einblicke in die PDF

Katrin Praprotnik analysiert die Wahlversprechen der Parteien in Österreich zwischen 1990 und 2013. Sie betrachtet das politische Angebot von Parteien im Wahlkampf, das inhaltliche Ergebnis von Koalitionsverhandlungen sowie die politische Bilanz von Regierungen. Die Studie zeigt, dass Parteien nach der Umsetzung ihrer Wahlversprechen streben.

Additional resources for Arbeitsplatz der Zukunft: Gestaltungsansätze und Good-Practice-Beispiele

Example text

2007). Mikropolis 2010 – Menschen, Computer, Internet in der globalen Gesellschaft. pdf. Zugegriffen: 20. Sept. 2013. Saurin, R. (2012). Workplace futures: A case study of an adaptive scenarios approach to establish strategies for tomorrow’s workplace. (Doctoral Thesis). Dublin: Dublin Institute of Technology. Schriefer, A. (2005). Workplace strategy: What it is and why you should care. Journal of Corporate Real Estate, 7(3), 222–233. Steelcase. (2009). Vier Generationen – ein Büro. Rosenheim: Presseinformation, Steelcase.

Dieses Thema der Rolle der Raumgestaltung als „Ermöglicher“ von Innovationsprozessen wird in den folgenden Abschnitten weiter entwickelt. Ein weiteres Beispiel für die Integration sozialer Prozesse und Wissensprozesse ist der Bereich sozialer Netzwerke, in denen das Konzept der sogenannten „strong and weak ties“ eine wichtige Rolle spielt. Granovetter (1973) war einer der ersten, der dieses Phänomen genauer untersucht hat und beobachtete, dass wenn die soziale Beziehung zwischen Person A und B und zwischen Person A und C stark ist („strong tie“), die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass auch zwischen Person B und C eine Beziehung entstehen kann („weak tie“).

Situated und extended cognition und die Rolle von Artefakten für unser Denken Neuere Ansätze der Kognitionswissenschaft zeigen, dass es notwendig ist, unsere traditionellen Vorstellungen von Kognition zu überdenken – und dies besonders, wenn wir uns mit der Frage von Innovation auseinandersetzen. Während klassische Ansätze in der Kognitionswissenschaft (Friedenberg und Silverman 2006; Varela 1990) auf kognitive Prozesse innerhalb des Gehirns fokussieren, berücksichtigen die Ansätze der „situated“ und „extended cognition“ nicht nur die Einbettung in die Umwelt, sondern begreifen diese als inhärenten Teil unseres Denkens (Clark 2008; Hutchins 1995; Menary 2010).

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 35 votes